über mich

Meine beruflichen Tätigkeiten in multinationalen Konzernen in verschiedenen Ländern haben meine Sicht auf Kommunikationsstrukturen und den Umgang mit Konflikten erweitert und mich dazu bewogen, eine beratungswissenschaftliche Ausbildung zu machen. Ich empfinde unterschiedliche Kulturen, Sprachen, Gewohnheiten und gesellschaftliche Strukturen als anregend und bereichernd, gehe gerne auf andere Menschen zu und kann mich rasch auf neue Situationen einstellen. Weil ich davon überzeugt bin, dass Menschen grundsätzlich konsensorientiert sind, übe ich meine Tätigkeit als Mediatorin mit viel Freude aus. 

 

Seit mehr als 25 Jahren begleite ich Kinder ab der ersten Volksschulklasse dabei, ihre Sprach- und Lesekompetenz zu stärken. In den Niederlanden habe ich an verschiedenen Gymnasien Deutsch unterrichtet. Als Lerncoach unterstütze ich Kinder beim Lernen lernen.

 

Der Pflegebereich ist mir ein besonderes Anliegen, weil Betroffene oftmals keine Möglichkeit (mehr) haben, eine positive Veränderung ihrer Situation herbeizuführen. Sie sind auf Unterstützung angewiesen. Es braucht Mut und Verantwortung, Missstände aufzuzeigen und mittels sachlicher Herangehensweise zu lösen. Ich möchte insbesondere für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung oder einer neurodegenerativen Erkrankung eine Lanze brechen.

 

Ich habe Internationales Tourismusmanagement und Allgemeine Linguistik studiert, bin Eingetragene Mediatorin nach dem Zivilmediationsgesetz, zertifizierte Peer-Mediatorin sowie zertifizierte Fachtrainerin (ISO 17024), Coach, DaF/DaZ-Trainerin (ISO 17024 Zertifikat) und diplomierte Lehrlings-Ausbildnerin. Weiterbildungen unter anderem in Projektmanagement, interkulturelle Zusammenarbeit und Validations-Techniken nach Naomi Feil.

 

Mitgliedschaften und Kooperationen:

Österreichischer Bundesverband für Mediation ÖBM 

Österreichisches Zentrum für Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen ÖZEPS

Sir Peter Ustinov Institut zur Erforschung und Bekämpfung von Vorurteilen USTINOV

Alzheimer Austria ALZHEIMER

 Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Friedrich Nietzsche